Meierhafe-Hunde im Oktober 2020

Jamie: freundlich, einfühlsam, geduldig aber auch wachsam
Malenka, die Jüngste im Rudel, schleimt sich bei Papa ein. Jamie ist aus dem Alter raus, nimmt sich von allein zurück und bleibt aufmerksam.
Malenka fordert die anderen oft zu Kampfspielen und Rangelein heraus. Indi lässt sich manchmal darauf ein (Wanja und Jamie nicht).
Lucy präsentiert sich gern mit Beute. Allerdings gibt sie die meistens ganz schnell wieder ab, wenn andere sie beanspruchen.
Indi als die älteste Hündin regelt die meisten internen Angelegenheiten unter den Hunden.
Wenn der alte Wanja sich zu den anderen gesellt, zeigen die Mädels ihren Respekt: die Köpfe werden gesenkt, die Beine knicken etwas ein, die Augen werden fast geschlossen, … Wanja muss dazu nichts tun. Er ist inzwischen recht wackelig auf steifen Beinen unterwegs und macht in seinen Posen längst nicht mehr so viel her wie früher, aber er wird nach wie vor von allen geachtet. – Auch Jamie behandelt Wanja mit Respekt, indem er den Kopf abwendet oder absenkt,wenn er dicht an ihm vorbeigehen muss. Wenn möglich lässt er Wanja Raum und läuft lieber einen Bogen.
Jamie beschwichtigt (wegen der Kamera, die direkt auf ihn gerichtet ist). Aber ein kleiner Kasper ist er auch.
… und mit acht Jahren nicht mehr der Jüngste.
Lucy ist unser Sonnenschein: immer fröhlich, zu allem bereit und dabei sehr auf Harmonie bedacht.

Ein Gedanke zu „Meierhafe-Hunde im Oktober 2020“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.