Unruhige Zeiten im Rudel

Die drei Frauen im Rudel hatten schon bessere Zeiten miteinander. Lucy und Malenka stehen kurz vor ihrer nächsten Läufigkeit. Sie sind unruhig, krawallig und fordern sich gegenseitig heraus.

Indi ist zwar kastriert, bleibt aber die Oberaufseherin, die wenn nötig (weil wir uns nicht kümmern) dazwischenfährt und dabei auch schon mal kräftig zupacken kann.

Lucy ist nach ihren Welpen erstmal komplett abgehaart. Das hält sie nicht davon ab, bei jeder Gelegenheit mit Malenka zu rennen und zu raufen und sogar Jamie einzugrenzen. Nur wenn Indi einschreitet, wird Lucy deutlich kleiner und passt auf, was sie tut.

Malenka ist zwar die Jüngste, kann sich aber gut behaupten. Noch vor Kurzem war sie diejenige, die hier in jugendlichem Leichtsinn mit erhobener Rute herumlief und alles lauthals kommentierte. Jetzt lenkt sie ganz schnell ein, wenn wir nur konsequent dranbleiben. Das ist aber immer noch nötig.

Im Moment sind wir besonders gefragt, mit unserer Führung für Ruhe und Entspannung unter den Hunden zu sorgen. Eigentlich ist das nicht so schwer, wir müssen es nur tun.

Eine Hilfe ist dabei, dass unsere Hunde ganz gut an lockerer Leine laufen. Da ist es nicht so anstrengend, sie auf Spaziergängen gut gesichert unter Kontrolle zu haben. Die Toberei zuhause müssen wir aber auch noch besser unter Kontrolle bringen …

Ein Gedanke zu „Unruhige Zeiten im Rudel“

  1. Sooo schöne Bilder. Vielen Dank nochmals für das nette Gespräch. Hat uns sehr gut bei Ihnen und den Hunden gefallen.
    Liebe Grüße Gabriela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.