Malenka hat uns wieder getäuscht,

denn nun wissen wir, dass sie auch diesmal keine Welpen bekommen wird.

Als nach sechs Wochen die Anzeichen für eine Trächtigkeit plötzlich verschwunden waren, schien uns ein Ultraschall doch angebracht. Anders als beim letzten Mal (nach fünf Wochen) gab es diesmal auch keine kleinen Teilchen mehr zu sehen, es war wohl alles schon wieder komplett resorbiert.

Nun haben wir jedenfalls Gewissheit. Es scheint immer so zu laufen, dass sie erstmal aufnimmt, um dann aber alles wieder zurückzubilden.

Wir stellen uns jetzt auf eine lange welpenfreie Zeit ein. Aber mit unseren vier großen Weißen wird das bestimmt nicht langweilig.

Falls jemand meinen letzten Beitrag sucht, in dem ich so fröhlich Malenkas Trächtigkeit verkündet habe: ich konnte nicht anders, als ihn einfach zu löschen.

3 Gedanken zu „Malenka hat uns wieder getäuscht,“

    1. Liebe Familie Förster,
      ich habe verstanden, dass Sie uns zu den „verantwortungslosen Züchtern, denen es nur um’s Geld geht und wo die Tiere nur Mittel zum Zweck sind“ zählen. Das kann ich aushalten, auch wenn es mir nicht egal ist.
      Andererseit könnten sie sich etwas gründlicher informieren,und würden dann vielleicht mehr verstehen.
      Ich gehe bewußt nicht auf Ihre freundlich verpackte Häme ein, sehe auch keinen Anlass, mich an dieser Stelle zu rechtfertigen, möchte Ihnen aber anbieten, uns direkt (z. B. telefonisch) zu kontaktieren, wenn sie noch etwas loswerden wollen oder gar Fragen an uns haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.