Eine Lektion in Respekt

haben die Lümmel gestern von Rala erhalten.

Sie ist nicht so der Kuscheltyp für jedermann, sondern fordert Abstand und respektvolle Annäherung, auch und gerade von Welpen.

Die schlauen Lümmel haben sofort verstanden, dass sie mit Rala nicht so umspringen dürfen, wie mit ihren Verwandten. (Naja, Lilly und Liska waren doch etwas zu aufdringlich und mussten eine deutliche Korrektur einstecken.) Trotzdem hat Rala mit ihrer beeindruckenden Präsenz alle fasziniert und angezogen. Als Mensch kann man da nur staunen und lernen.

Lilly, Lasse und Linus in respektvollem Abstand mit abgewandtem Blick, während Rala vor ihnen liegt.

Lasse läuft einen Bogen, ist aber voll bei der Sache

Rieke hat jedenfalls noch so gar keine Erziehungsabsichten, wenn sie mit den Welpen spielt. Im Gegeteil, sie lässt sie gewinnen bei Zerrspielen und liebt es, mit ihnen zu balgen und zu kuscheln.

Lenis linkes Ohr steht!

Lilly hat nun auch ihre erste Autofahrt hinter sich gebracht und dabei als Einzige überhaupt nicht gejammert. Wir haben sie mit Leni kombiniert, um den direkten Vergleich zwischen den beiden „kleinen“ Mädels zu haben: Beide haben lange gebraucht, um zu akzeptieren, dass ihr Platz unten im Fußraum ist, und haben mit viel Ausdauer versucht, irgendwo hochzuklettern, aber Lenis Widerstand war noch heftiger und ausdauernder. Trotzdem: Am Ende der Fahrt lagen beide ruhig atmend nebeneinander zwischen meinen Füßen. Das ist jedesmal das Ziel der Übungsfahrt. Wenn nötig fahren wir dafür auch noch eine Runde länger, denn erst wenn alle zur Ruhe gekommen sind, dürfen sie wieder aussteigen. Andernfalls würden sie lernen, dass ihr Geschrei/Protest zum Erfolg führt und ihn beim nächsten Mal um so heftiger fortsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert