Ganz unverwechselbar

ist die kleine Lümmelleni

mit mehr oder weniger Licht immer an ihrem Augenausdruck zu erkennen, und an den Ohren natürlich.

Lenis Lümmelschwester Liska ist auch sehr wach und ausdrucksstark, aber ganz anders. Mit ihrem Blick, ihren Ohren und ihrer Größe ähnelt sie Lümmelbruder Lasse.

für unsere Lümmellilly habe ich noch kein deutliches Alleinstellungsmerkmal gefunden, mal abgesehen von ihrem besonders kuscheligen Flokati. Aber in den nächsten Wochen wird da sicher noch so Einiges zum Vorschein kommen.

Der große Lümellinus ist einfach nur cool! Und wenn er schläft, dann schläft er.

Der schöne Lasselümmel ist nicht ganz so cool und erinnert am meisten an seinen Papa. Er war zwei Tage lang unser „Schreikind“. Ausgelöst wurde seine Aufregung ausschließlich durch verschlossene Welpengittertüren. Wenn wir ihn einfach rausgelassen haben, hat er alles erkundet und sich nach kurzer Zeit zum Schlafen neben Jamie gelegt. War das nicht möglich, konnten wir ihn am besten auf dem Arm beruhigen. Inzwischen sucht er den Körperkontakt zu uns und genießt unsere sanften Berührungen, die ihn spürbar entspannen. Das Schreien am Welpengitter überlässt er inzwischen Lilly und Leni.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert