Augen auf, Kopf hoch und Nase in den Wind

Mit zwei Wochen zeigt sich dieser Lümmel (mal kurz) wie ein wacher und aufmerksamer Hund.

die neue Umgebung wird vorsichtig inhaliert

die Frage nach der Henne und dem Ei kann man hier auch stellen:

entwickeln sich zuerst die Sinne, oder der Antrieb, die Welt zu erkunden ?

Im Moment ist es (neben dem Fühlen) vor allem der Geruchssinn, dessen Eindrücke die Lümmel verarbeiten. Das Sehen wird ab sofort auch geübt, und auf das Hören müssen wir noch etwas warten.

Ein Gedanke zu „Augen auf, Kopf hoch und Nase in den Wind“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert